PraxisPhilosophieAugenlaserLeistungenFür PatientenServiceNotdiensteLinks

Korrektur von Fehlsichtigkeit (Femtolasik)

Korrektur von Fehlsichtigkeit (Femtolasik)


Warum sollten Sie sich von mir lasern lassen?


Heute gibt es vielfache Methoden zur Behandlung der Fehlsichtigkeit: z.B. Femtolasik, Lasek, Trans-PRK, Presbymax, Monovision, asphärische und wellenfrontgeführte Ablationsprofile.
Die Wahl des Laserverfahrens mit den für Sie bestmöglichen Ergebnissen beginnt mit der individuellen Voruntersuchung und Beratung. Ihre Sicherheit und Zufriedenheit haben hierbei höchste Priorität.
Auch liegt es mir am Herzen, Ihnen in einem ehrlichen persönlichen Gespäch das operative Vorgehen darzustellen, das ggf. vorhandene Risikopotential zu erläutern und Ihre Fragen zu beantworten.
Entscheidend für ein perfektes Operationsergebnis ist die sorgfältige umfassende Voruntersuchung, das erfahrene Operationsteam und auch die individuelle Nachsorge. Auch nach der Operation werde ich rund um die Uhr für Sie persönlich erreichbar sein und Sie betreuen.
Bei mir ist die Laserbehandlung "komplett aus einer Hand": Die Vorbereitung, Operation und Nachsorgen werden ausschließlich durch mich duchgeführt (keine Delegation an Hilfskräfte !).
Welche Methode für Sie die beste sein wird, wird im Rahmen der Voruntersuchung individuell geplant und mit Ihnen besprochen.
Bei uns wird das Behandlungsprofil individuell entsprechend der Gegebenheiten Ihrer Augen "maßgeschneidert" erstellt (keine Massenabfertigung sondern individuelle persönliche Behandlung von Anfang bis zum glücklichen Ende).
Ein weiteres Argument für uns, sind unsere Lasergeräte Schwind Amaris 750S und Intralas-Femtolaser der neuesten Generation, welche die zur Zeit modernsten Lasergeräte der Welt sind.

Als Ihr Operateur habe ich mich den von der Kommission für Refraktive Chirurgie (KRC) vorgegebenen Kriterien verpflichtet (KRC-Anwender, registrierter Lasikspezialist, Reg.-Nr. 15059, www.lasikverzeichnis.de). Eine kontinuierliche Fortbildung als Grundlage des erfolgreichen Operierens ist für mich selbstverständlich.

Argumente für eine Laserbehandlung sind,:

- Frei sein von Hilfsmitteln (wie Brille oder Kontaktlinse) verschafft mehr Lebensqualität
- Uneingeschränkte Freiheiten in Sport und Freizeit (z. B. Bergsteigen, Radfahren, Skifahren, Tauchen)
- Kontaktlinsen- und Brillenunverträglichkeit (Asthenopie, schmerzhafte Druckekzeme der Nase)
- Berufliche Indikationen (z. B. Feuerwehr, Polizei, Einsatzdienste)
- Kosmetische Gründe


Die Operationsvorbereitung und Nachsorgen erfolgen in der Praxis, die Operation wird im Augenlaserzentrum Oculovision (TÜV zertifiziert) durchgeführt. Die Behandlung führe ich jeden Donnerstag ab 17:00 durch. Sobald die Voruntersuchung erfolgt ist und falls Ihre Augen für die Behandlung geeignet sein sollten, können die Operationstermine kurzfristig vereinbart werden. Bitte vergessen Sie nicht, 2 Wochen vor der Op-Vorbereitung Ihre weichen Kontaktlinsen wegzulassen (bei harten Kontaktlinsen ist eine Karenzzeit von 4 Wochen sinnvoll).

Unsere apparative Laserausstattung:

Der Eximerlaser SCHWIND AMARIS 750S:
Der neue superlativ in Schnelligkeit und Präzision: Eine Pulsrate von 750 Hertz kombiniert höchste Geschwindigkeit mit äußerster Präzision durch den 6D Eyetracker. Das Ergebnis sind kurze Behandlungszeiten mit maximaler Gewebeschonung.
Der Sechsdimensionale Eyetracker verfolgt die Augenbewegungen (horizontal, vertikal, Roll- und Rotationsbewegungen, und auch Höhenabweichungen) während der Behandlung und gleicht diese aus. Das ermöglicht maximale Sicherheit, auch wenn Sie während der Behandlung unruhig sein sollten.

Hochauflösende Online-Pachymetrie:
Die integrierte, berührungsfreie Online-Pachymetrie liefert während der gesamten Behandlung exakte Informationen über die Dicke der Hornhaut. So weiss ich als Operateur jederzeit genau, wie dick die verbleibende Hornhaut noch ist. Dies erhöht die intraoperative Sicherheit bei der refraktiven Behandlung. Alle Daten und OP-Schritte werden im OP-Protokoll automatisch dokumentiert.

AFLA: Die SCHWIND-Forscher haben dieses neue Verfahren entwickelt, womit das Verhältnis von Pulsfrequenz, Pulsanzahl und Energieeinsatz ausgewogen erfolgt: 80 % des Abtrags erfolgen mit einem hohen Fluencewert und für die verbleibenden 20% schaltet der SCHWIND AMARIS 750S automatisch auf Low Fluence um. So wird die Hornhaut ideal geglättet. Durch die extrem kleine Spotgröße und das Super-Gauß`sche Strahlprofil wird ein besonders glatter und gewebesparender Abtrag gewährleistet.

ITEC: Die Laserimpulse werden räumlich und zeitlich sortiert. Dies führt dazu, dass eine blockierte Zone während der Abkühlungsphase kleiner wird und die nachfolgenden Pulse schneller näher an die Position der zuvor applizierten Laserimpulse heranrücken können: Dadurch wird die Wundheilung wesentlich schonender und rascher erfolgen.

Von der automatischen Energieanpassung durch das Automatic Fluence Level Adjustment (AFLA). Das Ergebnis sind kurze Behandlungszeiten mit maximaler Gewebeschonung. ) bis zur Intelligent Thermal Effect Control (ITEC) und das Sicherheitssystem Online-Pachymetrie Cam Software ermöglichen eine individuelle und maßgeschneiderte Behandlungsplanung. Viele Punkte also, die zusammen vor allem eins ergeben: Ein sicheres und perfektes Ergebnis.


Der Femtosekundenlaser Intralas FS:
Wir benutzen den IntraLase FS Laser der 4. Generation (das macht den Unterschied !) der Fa. AMO mit 60 kHz Laser Puls Frequenz, Spotgröße von 1-5 Mikron, Puls Energie von 0,5 bis 1,3 Mikrojoule, Ansaugung mittels Applanationstrichter mit minimalem Ansaugdruck und individuell einstellbaren Flap-Dimensionen bezüglich Form, Durchmesser, Dicke und eingesetzter Energie. Diese innovative Technologie ermöglicht eine erhöhte biomechanische Stabilität, geringere Induktion von Aberrationen höherer Ordnung sowie präzise postoperative Ergebnisse durch minimaler Wundheilung.



Die Kosten der Laserbehandlung:
Nach einer gründlichen Voruntersuchung mit Berücksichtigung Ihrer privaten und beruflichen Anforderungen bestimmen wir die für Sie optimale Behandlungsmethode und die entsprechenden Kosten hierfür.

Viele private Krankenversicherungen übernehmen teilweise oder ganz die Kosten der Behandlung. Diesbezüglich werden Sie vor dem Eingriff eine Bescheinigung zur Beantragung der Kostenübernahme für die Krankenversicherung erhalten.

Auch besteht die Möglichkeit der Finanzierung der Operationskosten durch Medipay. Anträge diesbezüglich können Sie von uns in der Praxis erhalten.

Unser Laserzentrum Oculovision

Unser Laserteam

Eingang Laserbereich

Operationsraum

Postoperative Kontrolle im Arztzimmer

Hier ruhen Sie sich nach dem Lasern aus